Angebot!

TC Electronic Dark Matter Distortion Pedal

52,94 (as of 28. September 2019, 13:42) 40,34

schwer zu beschreiben, muss man hören… Schön: Dreht man den VolumRegler an der Gitarre zurück, klart der Sound wie bei einem guten Amp auf.
Rock pur!
Distortion

Beschreibung

Dark Matter gehört zu den Pedalen, die man „nur mal eben“ ausprobieren will – und mit denen man dann den ganzen Tag verbringt. Dies ist ein Pedal, das ein weites musikalisches Spektrum für klassischen wie auch modernen Rock eröffnet – und sich dennoch treu bleibt. Die vollständig analog aufgebaute Schaltung weckt Erinnerungen an schönste Plexi-Tage. Geringe Komprimierung und ein quicklebendiges Ansprechverhalten sorgen dafür, dass das Dark Matter Ihnen auf dem Fuß folgt; was immer Sie auch spielen.

„Old Skool“ ist noch immer cool
Man mag es kaum noch glauben – aber es war nicht immer alles digital. Und wenn man es recht bedenkt, entstanden einige der großartigsten Distortion-Sounds im vordigitalen Zeitalter. Warum? Das Geheimnis sind die analogen Schaltungen. Sie klingen großartig, und wenn man sie an die Grenzen bringt, liefern sie das gewisse Extra. Das Resultat ist ein Sound, der glaubwürdiger, voller und einfach besser klingt. Und eben diesen Sound lieben wir: „böse“, haarscharf am Abgrund – und dennoch absolut musikalisch. Es ist ein Sound, der geradezu danach schreit, härter, lauter und schneller gespielt zu werden.

Zügel für den schwarzen Hengst
Distortion ist eine tolle Sache, aber Sie wollen dennoch nicht die Kontrolle über Ihren Sound verlieren. Niemand will das Gefühl, dass man ihm gerade einen Eispickel in die Ohren geschlagen oder eine matschige, basslastige Sauce über den Kopf gegossen hat. Dark Matter gibt Ihnen die Zügel in die Hand, damit so etwas nicht passiert: Mit Bass- und Treble-Regler bekommen Sie Ihren Sound schnell und präzise in den Griff.

Das Beste zweier Welten
Ein Voice-Schalter macht das Dark Matter noch fexibler. Hier können Sie zwischen einem modernen, bassbetonten Sound wählen u…
schwer zu beschreiben, muss man hören… Schön: Dreht man den VolumRegler an der Gitarre zurück, klart der Sound wie bei einem guten Amp auf.
Rock pur!
Distortion
Gain